TP-Ban

Aus Verpackungslexikon - TransPak
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein einfache Methode, um Ihre Bestellungen zu vereinfachen!

Zur Bedarfserfassung scannen Sie einen Barcode ein, der einem Produkt zugeordnet ist. Der Barcode kann direkt im Lager am Regal oder im Büro auf einer entsprechenden Liste eingescannt werden. Nach dem Scannvorgang wird der Scanner an ein Endgerät (z.B. PC) angeschlossen. Die eingescannten Daten werden in ein Formular übertragen. Anzahl der VE und Besonderheiten der Bestellung (wie z.B. gewünschte Lieferzeit etc.) können manuell eingegeben werden. Mit Klick auf das E-Mail-Symbol im Formular senden Sie uns Ihre Bestellung automatisch per Mail zu. Fazit: Eine Bestellung in nur drei Klicks!

Voraussetzungen für TP-Ban - denkbar einfach:

   * Wir liefern den Barcode-Scanner sowie alle Barcodes Ihrer Produkte (in Listenform, als Aufkleber, auf Palettenkarte...)
   * Sie benötigen einen internetfähigen PC und ein gängiges Mailprogramm wie z.B. Microsoft Outlook

Alternativ zum Barcode mit Scanner kann TP-Ban auch mit QR-Code für Smartphones eingerichtet werden.

Vorteile durch TP-Ban:

   * Geringe Installationskosten, da keine besondere Software notwendig ist (Handscanner und Rechner mit Internetzugang am Bestellort oder Smartphone o.ä.)
   * System ist flexibel, d.h. es können nahezu beliebig viele Artikel hinzugefügt bzw. herausgenommen werden
   * Der Bestellort kann kundenindividuell bestimmt werden. D.h. die Barcodes/QR-Codes können entweder am Lagerort oder bspw. am Schreibtisch platziert werden
   * Viele Kunden führen Verpackungsmittel nicht über die eigenen Softwarelösungen - und müssen dies auch hiermit nicht