Getaped

Aus Verpackungslexikon - TransPak
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Tapen, welches auch Streifenklebung genannt wird, ist eine Verschlussmöglichkeit bei der Herstellung von Kartons. Der Karton wird im Werk mittels Klebeband an den Kanten verschlossen. Der Kartonzuschnitt wird ohne Klebelaschen produziert, da bei dieser Verschlussart die beiden Zuschnittkanten aneinander stoßen müssen. Welches Klebeband für das Verkleben der Kartonage verwendet wird, hängt von der Beanspruchung, dem Design und den Kosten der Verpackung ab. Das Tapen ist neben dem Gluen die zweithäufigste Verschlussart bei Kartonagen. Weiterhin gibt es die Verschlussmöglichkeiten der Laschenklebung und Verklammerung.